ZYSTEM – Spatzen EP

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, warum es so viele Tauben gibt? Weil die da oben sie als fliegende Drohnen missbrauchen, mit Kameras bestücken um dich und dein Treiben jederzeit zu überwachen und natürlich, weil die Kassierer mit ihrem Hitalbum von 1998 nicht den durchschlagenden Erfolg verbuchen konnten und Tauben vergiften im Park kein Volkssport geworden ist. In Stuttgart kann übrigens ein Bußgeld von bis zu 5.000€ verhängt werden, wenn wiederholt gegen das Taubenfütterungsverbot verstoßen wird. Aus Stuttgart kommen auch ZYSTEM, deren erste Veröffentlichung hier einer genaueren Betrachtung unterzogen wird. Die vier Jungs haben ihre EP „Spatzen“ getauft, obwohl auf dem Cover eindeutig eine Taube abgebildet ist. Das wurde mir von ornithologischer Seite bestätigt. 5 Songs in hübscher Umverpackung auf weißem Vinyl mit Texteinleger und Downloadkärtchen. Es geht gegen totale Überwachung „…denn da sind Orte, die plötzlich alle Augen haben. Die Einen sehen, doch man selber sieht sie nicht…“, den NSU-Komplex und die sogenannten Dönermorde „Aus Opfern werden Täter, aus Naziterror Dönermord“ und das runde Leder, seine Fans und seine Geldgeber „Sitz- und Fernsehfußball ist keine Fankultur“. Zuweilen etwas holprig formuliert und umständlich ausgedrückt, aber dadurch auch irgendwie mit dem gewissen Etwas. Anfangs klingen sie wie der kleine Bruder der Kaput Krauts, gegen Ende eher wie eine unnötige Kopie von Helmut Cool. Deutschpunk mit mehr Melodie und weniger Härte, sauber produziert, aber nicht zu glatt um gänzlich ohne Ecken und Kanten auszukommen. Darum will ich jetzt auch keinen Spatzen unter dem Hut haben und schon gar nicht mit Kanonen auf diese EP schießen, denn das ist schon ein mehr als ordentliches Debüt dieser frischen Truppe aus Baden Württemberg.

ZYSTEM: bandcamp, facebook