LEGUAN – EP1 CD

Wo fange ich an? Beim Bandnamen? Gibt es außer Rattus eine coole Punkband, die sich nach einem Tier benannt hat? Ich habe absolut überhaupt keinen Bezug zu Echsen oder Reptilien, die Facebook-Gruppe „Grüner Leguan“ hat mit 162 begeisterten Terrarianern auf jeden Fall mehr Follower als die vier alten Hasen aus dem Ruhrgebiet, die ihrer Band diesen komischen Namen gegeben haben. Komischer Name, komischer Titel für die EP. Wirkt nochmal einfallsloser als einfach gar keinen Titel zu verwenden. Als nächstes das Label. Kidnap Music ist ja eigentlich ein Garant für hochkarätige Veröffentlichungen, vor allem was das Drumherum, die Verpackung und den Mehrwert angeht. Pascow, Lygo oder Akne Kid Joe haben hier ihr zuhause und geben das musikalische Grundgerüst dieser Veröffentlichung vor. Was ist das eigentlich für eine Veröffentlichung? Ich habe zum Besprechen eine gebrannte CD ohne Cover, Hülle, Infos oder Textblatt erhalten, der traurige Rest muss sich mit einem Online-Release auf diversen Streaming-Diensten begnügen. Nix für Haptiker. Ist das die Zukunft? Ich hoffe nicht. Mir erschließt sich der Sinn hinter dieser Veröffentlichungspolitik und der Zusammenarbeit mit einem Label nicht. Die fünf Songs laufen hier schon dank You-Tube Repeat Modus eine ganze Weile in Dauerschleife und ich muss sagen, dass die vier es tatsächlich geschafft haben, verdammt abwechslungsreich und eingängig zu klingen, obwohl ich andauernd die eben schon erwähnten „Label“-Kollegen im Kopf habe. Vor allem zu Akne Kid Joe passen Leguan ganz gut. Mit „Hochhaus mit Antenne“ ist ihnen auch ein echter Hit gelungen, der sich schön festsetzt. In den Passagen, in denen der Text eher gesprochen als gesungen wird, lassen auch die Kaput Krauts mit ihrem Straße, Kreuze, Mittelfingerspielchen grüßen. Wären die fünf Songs hier auf Schallplatte erschienen, hätte ich ihnen wohl eine ähnlich rosige Zukunft vorhergesagt, wie vor einiger Zeit den pickeligen Nürnberger mit ihrer ersten Vinylveröffentlichung, so werden sie wahrscheinlich im Datennirvana verschwinden, denn der Konsum von Musik über Spotify oder YouTube zählt hier eher zu den Ausnahmen. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, Mitglied Nummer 163 beim „grünen Leguan“ zu werden, um alles über Iguana Iguana zu erfahren. Wahrscheinlich lege ich dabei eine Rattus, Baboon Show, Köter oder Ponys auf Pump Scheibe auf den Plattenspieler.

LEGUAN: facebook