100 BLUMEN – Keine Namen – keine Strukturen CD

CDs. Wer kauft heutzutage eigentlich noch CDs? Zuhause kommt die Musik entweder vom Plattenteller oder aus den weiten der unendlich großen Datenautobahn. Nächste Ausfahrt Elektropunk. Da wird beim Plastic Bomb über Sinn und Unsinn der CD-Beilage diskutiert und endlich ist diese Rohstoffverschwendung Geschichte und dann fische ich diesen absolut lieblos aufgemachten Silberling aus der Post. Das Cover ist ein billiger EA80 Abklatsch, immerhin steckt das Album in einem auf 200 Stück limitierten Jewel-Case. Klingt edel nach Juwel. Bietet aber an Mehrwert absolut überhaupt nichts, es sei denn, es interessiert dich, wer Marci das Mikrofon geliehen hat, in welchem Studio aufgenommen wurde oder das die Band sage und schreibe mehr als drei Jahre an diesem Output gearbeitet hat. Keine Texte – Keine Ästhetik, wäre ein passenderer Titel. Der Vorgänger von 2015 „Under Siege“ ist an mir vorbei gegangen, die Single „Oktober“ konnte mich nicht begeistern und auch auf „Keine Namen…“ gibt mir diese Band einfach nichts. Ich empfinde die Songs weder als besonders vielseitig, noch als dynamisch und erst recht nicht nachdrücklich oder harmonisch, wie mir das Promo-Anschreiben weis machen will. In diesem DIN A4 Zettel scheint mehr Arbeit und Energie zu stecken, als in der kompletten Aufmachung der CD. Und dann der Gesang. Punk darf alles, einfach mal machen, egal ob die Jungs vorher zehn Jahre die Musikschule geschwänzt haben, lieber eine gefluppt und die Suche nach dem Notenschlüssel schon lange aufgegeben haben, aber bei Marcis „Gesang“ kräuseln sich mir die Zehennägel, läufts mir kalt den Rücken runter, schüttelts mich. Immerhin ein paar Emotionen, die 100 Blumen verursachen. Die Texte sind bestimmt wichtig und politisch, vielleicht nachdenklich oder euphorisch. Kannst du dir auf der Bandcamp-Seite durchlesen. Liebes Plastic Bomb, schickt mir doch beim nächsten Mal einfach einen Download-Link, verkauft mein Rezensionsexemplar in eurem Mailorder für 10,90 zzgl. Versandkosten und packt mir dafür einen Fleurop Gutschein bei, da kauf ich mir dann 100 schönere Blumen von.

100 BLUMEN: facebook, bandcamp